Zeitloser Ethno-Look

Kleidung ist selbstverständlich ein Ausdruck von Kultur – Jil Sander

Für den Ethno-Style müssen wir uns auf eine lange und weite Reise begeben, zurück in die Vergangenheit oder sogar auf andere Kontinente. Ethno wurde von Ethnologie (Völkerkunde) abgeleitet, die die zahlreichen Kulturen der ethnischen Gruppen und indigenen Völker unseres Planeten erforscht.

Beim Ethno-Look geht es darum die Kulturen aufzunehmen und in das Reichtum tiefster Traditionen einzudringen. Fernweh und Liebe zur Tradition werden anhand von Mustern, Farben, Formen und Stoffen auf die Kleidung projiziert. Dabei können Einflüsse verschiedenster Stammesvölker vermischt werden, um etwas neues und individuelles zu kreieren.

Die Farbpalette ist sehr vielfältig und jeder kann seine Lieblingsfarben wiederfinden.

Frida Kahlo Ethno
Bunten und knalligen Farben, als Hommage an die indigenen Völker Lateinamerikas (berühmt dafür, ist z.B. der an Frida Kahlo erinnernde Look).
Earth tones Ethno

Weiche Erdtönen wie Olivegrün, Bordeauxrot, Beige, Braun und Terrakotta für die breitgefächerten afrikanischen Kulturen oder Senfgelb, Orange und Feuerrot, die an die vielfältigen Gewürze des Orients erinnern:

Gewürztöne

 

Nicht nur aktuelle Trends und Bewegungen beeinflussen unsere Mode, sondern eben auch unsere Wurzeln und Vorfahren.

ethnoLook1

 

Ethnlook2

 

EthnoLook3

 

EthnoLook4

 

Wir freuen uns über deinen Like!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.